Eine der meisten Befürchtungen ist, dass man aus der Hypnose nicht mehr aufwacht.
Das kann niemals passieren!
Jeder Hypnotisierte kommt auf jeden Fall wieder zurück - mit oder ohne Unterstützung des
Hypnotiseurs.
Selbst wenn der Hypnotiseur tot umfallen würde, geht die Hypnose in einen ganz normalen
Schlaf über, aus dem man nach einiger Zeit gut erholt wieder erwacht.

Als Grundsatz gilt:
Bei der angewandten Hypnose ist eine leichte bis mittlere Trance völlig ausreichend.
Sie befinden sich nicht in einem Tiefschlaf, sondern in einem Zustand der Entspannung.
Sie sind geistig hell wach und bekommen alles mit!
Niemand kann gegen seinen Willen zu etwas gezwungen werden und kein Mensch
würde in der Hypnose Dinge zulassen, die er ansonsten ablehnen und nicht zulassen würde.
Sie werden weder fremdbestimmt, noch manipuliert.
Ihr freier Wille ist und bleibt oberstes Gesetz.

Oft gestellte Fragen:

Mache ich in der Hypnose alles, was Sie mir sagen?
Antwort: Nein!
In der Trance ist der Mensch noch kritischer als im Wachzustand.
Die stärkste Kraft im Menschen ist der Selbsterhaltungstrieb.
Der ist dafür verantwortlich, dass nichts geschehen kann, womit Sie im
Wachzustand nicht einverstanden sind.

Sage ich alles, wonach man mich fragt, auch wenn ich es nicht sagen möchte?
Antwort: Nein!
Der Selbsterhaltungstrieb ist so stark ausgeprägt, dass Geheimnisse, die man nicht
preisgeben möchte, auch in der tiefsten Trance nicht ausgeplaudert werden.

Bin ich nach der Hypnose dieselbe Persönlichkeit wie vorher?
Antwort: Ja!
Die Hypnose verändert nicht die Persönlichkeit des Menschen!
Sie soll helfen, mittels Suggestionen Ihre Probleme zu bewältigen.

Menschen mit sehr niedrigem Blutdruck, Anfallserkrankungen wie Epilepsie oder Asthma
sowie bei psychischen Störungen sollten sich nicht hypnotisieren lassen oder unbedingt
vorher bei Ihrem behandelnden Arzt oder Therapeuten die Zustimmung für eine Hypnose
einholen.
[Impressum]
Copyright by: Gert Fabian © 2010